• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Geschichte

Geschichte

Zinnowitz wurde 1309 als Tzys erwähnt und gehörte zum Kloster Krumin. Erst unter preußischer Herrschaft erhielt der Ort den Namen Zinnowitz. 1851 erhielt der Ort die Genehmigung des königlichen Landrates zur Einrichtung eines Seebades.

Ab 1877 gab es eine Dampferverbindung von Karnin nach Zinnowitz. Jetzt erlebte Zinnowitz einen Aufschwung im Gästeverkehr. 1880 wurde das erste Hotel „Kurhaus Strandhotel“ (der heute östliche Teil des Hotels “Preussenhof“) gebaut.

Um die Jahrhundertwende setzte ein Bauboom ein; neue Pensionen und Hotels entstanden, eine Apotheke und eine Post wurden gebaut, eine Tennisanlage in Betrieb genommen.
1909 wurde die “Vinetabrücke“ fertiggestellt. Diese wurde im Winter 1941/42 durch Eisgang zerstört.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Eigentümer von Gaststätten und Beherbergungseinrichtungen während der Aktion “Rose“ enteignet. Die Objekte wurden vom Feriendienst der Gewerkschaft, insbesondere der SDAG Wismut, zur Unterbringung von Urlaubern und Kurgästen genutzt.

Mit der politischen Wende 1989 entstanden neue Eigentumsverhältnisse. Die in der Zeit der Bäderarchitektur errichteten Gebäude wurden liebevoll saniert. Die “Vinetabrücke“ wird 1993 nach einem Neubau wieder eingeweiht. Die Schwimmhalle wird saniert und erhält einen neuen Thermalbereich.

Das Ostseebad Zinnowitz wird zu einem der schönsten und beliebtesten Orte an der Ostseeküste der Insel Usedom.

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Zinnowitz? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.
Geschichte

Zinnowitz wurde 1309 als Tzys erwähnt und gehörte zum Kloster Krumin. Erst unter preußischer Herrschaft erhielt der Ort den Namen Zinnowitz. 1851 erhielt der Ort die Genehmigung des königlichen Landrates zur Einrichtung eines Seebades.

Ab 1877 gab es eine Dampferverbindung von Karnin nach Zinnowitz. Jetzt erlebte Zinnowitz einen Aufschwung im Gästeverkehr. 1880 wurde das erste Hotel „Kurhaus Strandhotel“ (der heute östliche Teil des Hotels “Preussenhof“) gebaut.

Um die Jahrhundertwende setzte ein Bauboom ein; neue Pensionen und Hotels entstanden, eine Apotheke und eine Post wurden gebaut, eine Tennisanlage in Betrieb genommen.
1909 wurde die “Vinetabrücke“ fertiggestellt. Diese wurde im Winter 1941/42 durch Eisgang zerstört.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Eigentümer von Gaststätten und Beherbergungseinrichtungen während der Aktion “Rose“ enteignet. Die Objekte wurden vom Feriendienst der Gewerkschaft, insbesondere der SDAG Wismut, zur Unterbringung von Urlaubern und Kurgästen genutzt.

Mit der politischen Wende 1989 entstanden neue Eigentumsverhältnisse. Die in der Zeit der Bäderarchitektur errichteten Gebäude wurden liebevoll saniert. Die “Vinetabrücke“ wird 1993 nach einem Neubau wieder eingeweiht. Die Schwimmhalle wird saniert und erhält einen neuen Thermalbereich.

Das Ostseebad Zinnowitz wird zu einem der schönsten und beliebtesten Orte an der Ostseeküste der Insel Usedom.

Ihr Urlaubsnetzwerk für Mecklenburg-Vorpommern
m-vp.deIst eine Marke der
MANET Marketing GmbH